Pflanzengallen erzeugt von

Gallmilben, Gallmücken, Blattwespen, Läusen, Wicklern, Bakterien und Pilzen


Rote Wegschnecke



Der Rote Wegschnecke (Arion rufus) lebt in Wäldern und auf feuchten Wiesen. Es sind Pflanzenfresser, verschmähen aber auch kein Aas und Kot. Sie sind einjährig, d.h. Fortpflanzungsperioden im Frühjahr und Herbst, danach sterben die Tiere. Die Rote Wegschnekce wird zunehmend seltener und wird durch die Spanische Wegschnecke (Arion lusitanicus) welche ihr sehr ähnelt, verdrängt.

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)