Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Closterotomus fulvomaculatus
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Closterotomus_fulvomaculatus2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Closterotomus_fulvomaculatus2.jpg[/img][/url] 

Die Braune Schmuckwanze (Closterotomus fulvomaculatus) ist [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/images/Florenreiche.jpg]holarktisch[/url] in ganz Europa und östlich bis Sibirien und über Zentralasien bis nach Japan und Korea verbreitet und kommt auch in Alaska und Kanada vor. In Deutschland findet man sie in feuchteren, halbschattigen Lebensräumen. Erscheinungszeit ist von Anfang Mai bis August. Die Art ernährt sich zoophytophag, möglicherweise überwiegend räuberisch und leben vorwiegend auf verschiedenen Laubbaumarten und beerentragenden Sträuchern. In England tritt sie als Schädling an Hopfen auf. Die Wanzen saugen vor allem an den Fruchtknoten und unreifen Früchten ihrer Wirtspflanzen sowie an Blattläusen.

Closterotomus fulvomaculatus



Die Braune Schmuckwanze (Closterotomus fulvomaculatus) ist holarktisch in ganz Europa und östlich bis Sibirien und über Zentralasien bis nach Japan und Korea verbreitet und kommt auch in Alaska und Kanada vor. In Deutschland findet man sie in feuchteren, halbschattigen Lebensräumen. Erscheinungszeit ist von Anfang Mai bis August. Die Art ernährt sich zoophytophag, möglicherweise überwiegend räuberisch und leben vorwiegend auf verschiedenen Laubbaumarten und beerentragenden Sträuchern. In England tritt sie als Schädling an Hopfen auf. Die Wanzen saugen vor allem an den Fruchtknoten und unreifen Früchten ihrer Wirtspflanzen sowie an Blattläusen.

Rate this file (No vote yet)