Pflanzengallen, Insekten, Pilze, Vögel ...

Eine große Anzahl an Fotografien aus vielen Bereichen der Natur.

Tettigonia viridissima
Das Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima) ist [url=https://www.cecidologie.de/images/Regionen.png]paläarktisch[/url] verbreitet und kommt in Europa und Asien von der Atlantik- bis zur Pazifikküste vor. Im Norden erstreckt sich die Verbreitung bis in den Süden Englands, Norwegens, Schwedens und Finnlands, im Süden über den gesamten Mittelmeerraum. Es lebt an Waldrändern, lichten Parkanlagen, auf Wiesen und in Gärten. Die Männchen steigen abends auf Büsche und Bäume, wo sie dann, je nach Temperatur, mehr oder weniger stundenlang singen und damit die Weibchen anlocken wollen. Sie sind Allesfresser und nehmen pflanzliche und tierische Nahrung zu sich (Fliegen, Raupen, auch Schmetterlinge, Gräser und andere Pflanzen). Die Larven halten sich, ebenso wie die frisch geschlüpften adulten Tiere, in der Krautschicht auf, die später im Jahr Sträucher und Bäume bevorzugen.

Tettigonia viridissima

Das Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima) ist paläarktisch verbreitet und kommt in Europa und Asien von der Atlantik- bis zur Pazifikküste vor. Im Norden erstreckt sich die Verbreitung bis in den Süden Englands, Norwegens, Schwedens und Finnlands, im Süden über den gesamten Mittelmeerraum. Es lebt an Waldrändern, lichten Parkanlagen, auf Wiesen und in Gärten. Die Männchen steigen abends auf Büsche und Bäume, wo sie dann, je nach Temperatur, mehr oder weniger stundenlang singen und damit die Weibchen anlocken wollen. Sie sind Allesfresser und nehmen pflanzliche und tierische Nahrung zu sich (Fliegen, Raupen, auch Schmetterlinge, Gräser und andere Pflanzen). Die Larven halten sich, ebenso wie die frisch geschlüpften adulten Tiere, in der Krautschicht auf, die später im Jahr Sträucher und Bäume bevorzugen.

Rate this file (No vote yet)