Pflanzengallen, Insekten, Pilze, Vögel ...

Eine große Anzahl an Fotografien aus vielen Bereichen der Natur.

Graphopsocus cruciatus
Graphopsocus cruciatus ist eine 2,0 - 2,9 mm kleine Staublaus aus der Familie Stenopsocidae und ist  [url=https://www.cecidologie.de/images/Florenreiche.jpg]holarktisch[/url] verbreitet. Im Norden reicht das Vorkommen in Europa bis nach Fennoskandinavien und auf die Britischen Inseln, im Süden über den Mittelmeerraum bis nach Nordafrika, Madeira und die Kanarischen Inseln. In Nordamerika wurde sie vermutlich in den 1930er Jahren eingeschleppt. Man findet sie meist an Laubgehölzen, wo sie an den Knospen und Blättern saugen. Erscheinungszeit ist von Mai bis September in zwei Generationen, mit Überwinterung als Imago. Die Weibchen legen etwa 10–20 Eier auf einem Blatt oder einer anderen Unterlage ab und spinnen im Anschluss ein seidiges Netz über das Eigelege.

Graphopsocus cruciatus

Graphopsocus cruciatus ist eine 2,0 - 2,9 mm kleine Staublaus aus der Familie Stenopsocidae und ist holarktisch verbreitet. Im Norden reicht das Vorkommen in Europa bis nach Fennoskandinavien und auf die Britischen Inseln, im Süden über den Mittelmeerraum bis nach Nordafrika, Madeira und die Kanarischen Inseln. In Nordamerika wurde sie vermutlich in den 1930er Jahren eingeschleppt. Man findet sie meist an Laubgehölzen, wo sie an den Knospen und Blättern saugen. Erscheinungszeit ist von Mai bis September in zwei Generationen, mit Überwinterung als Imago. Die Weibchen legen etwa 10–20 Eier auf einem Blatt oder einer anderen Unterlage ab und spinnen im Anschluss ein seidiges Netz über das Eigelege.

Rate this file (No vote yet)