Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Physocephala vittata
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Physocephala_vittata_Weibchen2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Physocephala_vittata_Weibchen2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Physocephala_vittata_Weibchen3.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Physocephala_vittata_Weibchen3.jpg[/img][/url]

Die Helle Stieldickkopffliege (Physocephala vittata) kommt in der westlichen [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/images/Regionen.png]Paläarktis[/url] sowie in der nordöstlichen [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/images/Afrotropis.png]Afrotropis[/url] vor. In Mittel- und in Südeuropa ist die Art weit verbreitet, sie fehlt auf den Britischen Inseln. Man findet sie meist an Waldrändern und Wegrainen, aber auch in Gärten, wo sie verschiedene Disteln und Doldenblütler besuchen. Flugzeit ist von Juni bis September. Die Larven sind solitäre koinobionte Endoparasitoide verschiedener Hummelarten (Bombus).

Physocephala vittata



Die Helle Stieldickkopffliege (Physocephala vittata) kommt in der westlichen Paläarktis sowie in der nordöstlichen Afrotropis vor. In Mittel- und in Südeuropa ist die Art weit verbreitet, sie fehlt auf den Britischen Inseln. Man findet sie meist an Waldrändern und Wegrainen, aber auch in Gärten, wo sie verschiedene Disteln und Doldenblütler besuchen. Flugzeit ist von Juni bis September. Die Larven sind solitäre koinobionte Endoparasitoide verschiedener Hummelarten (Bombus).

Rate this file (No vote yet)