Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Mononychus punctumalbum
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Mononychus_punctumalbum2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Mononychus_punctumalbum2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Mononychus_punctumalbum_Nagen.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Mononychus_punctumalbum_Nagen.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Mononychus_punctumalbum_Eiablage.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Mononychus_punctumalbum_Eiablage.jpg[/img][/url]

Der Weißpunktige Schwertlilienrüssler (Mononychus punctumalbum) ist in ganz Europa außer in Skandinavien verbreitet. Man  findet ihn an sumpfigen und schlammigen Ufern, in feuchten Bach- und Flussauen, in Sümpfen und Brüchen, gelegentlich auch in Gärten, fast ausschließlich auf den Wirtspflanzen, wie Sumpf-Schwertlilie und gelegentlich auch andere Iris-Arten, welche auch zur Eiablage genutzt werden. Die erwachsenen Käfer überwintern in der Bodenstreu. Sie schwärmen im Mai oder Juni aus. Die Weibchen durchbohren mit dem Rüssel die Schotenwände, nagen die Samen an und legen darin die Eier ab. Die beinlosen Larven entwickeln sich recht schnell und auch die Verpuppung findet in den Samen statt. Die Puppenwiege erstreckt sich oft über 3 Samen hinweg. Im Spätsommer sind dann die adulten Käfer zu erwarten.

Mononychus punctumalbum



Der Weißpunktige Schwertlilienrüssler (Mononychus punctumalbum) ist in ganz Europa außer in Skandinavien verbreitet. Man findet ihn an sumpfigen und schlammigen Ufern, in feuchten Bach- und Flussauen, in Sümpfen und Brüchen, gelegentlich auch in Gärten, fast ausschließlich auf den Wirtspflanzen, wie Sumpf-Schwertlilie und gelegentlich auch andere Iris-Arten, welche auch zur Eiablage genutzt werden. Die erwachsenen Käfer überwintern in der Bodenstreu. Sie schwärmen im Mai oder Juni aus. Die Weibchen durchbohren mit dem Rüssel die Schotenwände, nagen die Samen an und legen darin die Eier ab. Die beinlosen Larven entwickeln sich recht schnell und auch die Verpuppung findet in den Samen statt. Die Puppenwiege erstreckt sich oft über 3 Samen hinweg. Im Spätsommer sind dann die adulten Käfer zu erwarten.

Rate this file (No vote yet)