Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Schwammspinner
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Schwammspinner.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Schwammspinner2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Schwammspinner_Raupe.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Schwammspinner_Raupe.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Schwammspinner_Raupe2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Schwammspinner_Raupe2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Schwammspinner_Puppe.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Schwammspinner_Puppe.jpg[/img][/url]

Der Schwammspinner (Lymantria dispar) kommt in den wärmeren Gebieten Europas, in Nordafrika, in weiten Teilen Asiens und in den USA vor. Flugzeit ist von Juni bis August. In dieser Zeit legt das Weibchen 300 bis 2000 Eier an Baumstämmen verschiedenster Bäume wie z.B. Eichen, Hainbuchen und Obstbäumen, aber auch an Zäunen und Mauern in einem schwammartigen Gebilde ab. Die Raupen schlüpfen dann erst im nächsten Frühjahr und fressen an etlichen Pflanzenarten sowie an Knospen und Blättern der Bäume und können dann auch beträchtlichen Schaden anrichten, bis hin zu kompletter Entlaubung ganzer Wälder. Anfang Juli erfolgt die Verpuppung in einem lockeren Gespinst und kurze Zeit später wieder der Schlupf der Falter.

Schwammspinner



Der Schwammspinner (Lymantria dispar) kommt in den wärmeren Gebieten Europas, in Nordafrika, in weiten Teilen Asiens und in den USA vor. Flugzeit ist von Juni bis August. In dieser Zeit legt das Weibchen 300 bis 2000 Eier an Baumstämmen verschiedenster Bäume wie z.B. Eichen, Hainbuchen und Obstbäumen, aber auch an Zäunen und Mauern in einem schwammartigen Gebilde ab. Die Raupen schlüpfen dann erst im nächsten Frühjahr und fressen an etlichen Pflanzenarten sowie an Knospen und Blättern der Bäume und können dann auch beträchtlichen Schaden anrichten, bis hin zu kompletter Entlaubung ganzer Wälder. Anfang Juli erfolgt die Verpuppung in einem lockeren Gespinst und kurze Zeit später wieder der Schlupf der Falter.

Rate this file (No vote yet)