Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Siona lineata
[url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Siona_lineata2.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Siona_lineata2.jpg[/img][/url] [url=https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/Siona_lineata3.php][img]https://www.cecidologie.de/cpg16x/albums/gallery/tn_Siona_lineata3.jpg[/img][/url]

Der Hartheu-Spanner (Siona lineata) ist in der gemäßigten Zone Europas und in Westasien verbreitet. In Nordwestdeutschland und den Niederlanden fehlt er. Man findet ihn in grasigen Biotopen, Wiesen, an Waldlichtungen und Waldrändern, in Bachtälern und Auen bis ca. 2000 m Höhe anzutreffen. Flugzeit ist von Mai bis Juli in einer Generation. Die Raupen entwickeln sich im Sommer und überwintert dann an krautigen Pflanzen. Im Frühjahr verpuppen sie sich dann an Pflanzenstängeln und ab Mai des folgenden Jahres schlüpfen dann die Falter. Die Weibchen legen ihre Eier an der Futterpflanze ab. Futterpflanzen der Raupen sind krautige Pflanzen und auch Gräser wie z.B. wie Wegericharten, Glockenblume, Thymian, Löwenzahn, Johanniskraut, Aufrechte Trespe etc.

Siona lineata



Der Hartheu-Spanner (Siona lineata) ist in der gemäßigten Zone Europas und in Westasien verbreitet. In Nordwestdeutschland und den Niederlanden fehlt er. Man findet ihn in grasigen Biotopen, Wiesen, an Waldlichtungen und Waldrändern, in Bachtälern und Auen bis ca. 2000 m Höhe anzutreffen. Flugzeit ist von Mai bis Juli in einer Generation. Die Raupen entwickeln sich im Sommer und überwintert dann an krautigen Pflanzen. Im Frühjahr verpuppen sie sich dann an Pflanzenstängeln und ab Mai des folgenden Jahres schlüpfen dann die Falter. Die Weibchen legen ihre Eier an der Futterpflanze ab. Futterpflanzen der Raupen sind krautige Pflanzen und auch Gräser wie z.B. wie Wegericharten, Glockenblume, Thymian, Löwenzahn, Johanniskraut, Aufrechte Trespe etc.

Rate this file (No vote yet)