Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Leuchtender Weichporling
[color=#990000]Ungenießbar[/color]

Der Leuchtende Weichporling (Pycnoporellus fulgens) erscheint von Juli bis Oktober und kommt in großen Teilen Europas, einschließlich Skandinavien, östlich bis nach China, in den USA und Kanada vor. Man findet ihn hauptsächlich an Nadelbäumen wie Kiefer, Fichte, Tanne und Lärche (Sibirien), seltener an Laubbäumen wie Erle, Buche, Birke und Pappel (Skandinavien). Auffällig ist, dass der Pilz oft an Baumstämmen gefunden wird, der mit dem Rotrandigen Baumschwamm (Fomitopsis pinicola) besiedelt ist. Der Leuchtende Weichporling ist sehr selten zu finden. [color=#990000]Verwechslung:[/color] mit der ungenießbaren Zinnoberroten Tramete (Pycnoporus cinnabarinus).

Leuchtender Weichporling

Ungenießbar

Der Leuchtende Weichporling (Pycnoporellus fulgens) erscheint von Juli bis Oktober und kommt in großen Teilen Europas, einschließlich Skandinavien, östlich bis nach China, in den USA und Kanada vor. Man findet ihn hauptsächlich an Nadelbäumen wie Kiefer, Fichte, Tanne und Lärche (Sibirien), seltener an Laubbäumen wie Erle, Buche, Birke und Pappel (Skandinavien). Auffällig ist, dass der Pilz oft an Baumstämmen gefunden wird, der mit dem Rotrandigen Baumschwamm (Fomitopsis pinicola) besiedelt ist. Der Leuchtende Weichporling ist sehr selten zu finden. Verwechslung: mit der ungenießbaren Zinnoberroten Tramete (Pycnoporus cinnabarinus).

Rate this file (No vote yet)