Bildergalerie

mit Fotos aus vielen Bereichen der Natur

Wollstieliger Rauhfuß
[color=#990000]Essbar, sollte aber geschont werden![/color]

Der Wollstielige Rauhfuß (Leccinum cyaneobasileucum) wächst von Juni bis November an sauren, feuchten bis nassen Standorten wie Seeufer, Mooren und Moorrandbezirken, aber auch an mit Torfmoosen dicht bewachsenen Straßenböschungen. Der Pilz ist recht selten, kann aber am beschriebenen Standort häufig sein. [color=#990000]Verwechslung:[/color] Durch seinen markanten wolligen Stiel und dem feuchten Standort ist diese Art recht gut gekennzeichnet. Eine Verwechslung mit anderen Rauhfußarten ist dennoch möglich.

Wollstieliger Rauhfuß

Essbar, sollte aber geschont werden!

Der Wollstielige Rauhfuß (Leccinum cyaneobasileucum) wächst von Juni bis November an sauren, feuchten bis nassen Standorten wie Seeufer, Mooren und Moorrandbezirken, aber auch an mit Torfmoosen dicht bewachsenen Straßenböschungen. Der Pilz ist recht selten, kann aber am beschriebenen Standort häufig sein. Verwechslung: Durch seinen markanten wolligen Stiel und dem feuchten Standort ist diese Art recht gut gekennzeichnet. Eine Verwechslung mit anderen Rauhfußarten ist dennoch möglich.

Rate this file (Current rating : 5 / 5 with 3 votes)